Hotel & Wellness

Das Sonne Lifestyle Resort Bregenzerwald überzeugt mit klarer Formensprache und authentischer Architektur



„Die klare Formensprache und authentische Architektur prägen das Gesamterscheinungsbild des Hotels und erzeugen Spannung zwischen dem Bregenzerwälderhaus und dem zeitgemäßen Baukörper des Hoteltraktes." So die beiden Architekten DI Bernd Frick und DI Richard Winkel, die für den Zu- und Umbau des 4 Sterne Superior Sonne Lifestyle Resort in Mellau verantwortlich waren. 

Vom einst im Jahre 1946 übernommenen Gasthof Sonne, das aus zwei alten Zimmereinrichtungen, drei Tischen und12 Stühlen bestand, mauserte sich der Gasthof, geführt von der singenden Sonnenwirtin Margret Bischofberge und ihrem Mann, im Laufe der Jahre zu eines der führenden Wellnesshotels in Österreich. Der Charme des alteingesessenen Bregenzerwälder Gasthofs kombiniert mit einem topmodernen Zubau, wo Altes und Neues verschmelzen und dennoch bodenständige Materialien überwiegen, lädt ein zum Entspannen, Genießen und zurück zur Natur zu finden.

Bei der Errichtung des Zubaus, der freigestellt und eine bewusste Distanz zum rekonstruierten Wälderhaus einnimmt, stand der respektvolle Umgang mit demNaturraum entlang des Mellenbaches sowie derDorfstruktur im Mittelpunkt. Moderne Architektur undNatürlichkeit geben sich hier die Hand - Alt und Neunebeneinander in Symbiose.

Im 4 Sterne Superior Sonne Lifestyle Resort in Mellau herrscht eine herrliche Atmosphäre - in dem Licht, Luft und Leichtigkeit dominieren und durch fließende Übergänge eine natürliche Offenheit von Innen nach Außen zu spüren ist. Feine Rahmenholzkonstruktion in Kombination mit gedämmten Beton verleihen dem 2008 fertiggestelltem Wellnesshotel auf 688 Meter Höhe inmitten von Natur,Bergen und entlang des Mellenbaches einen exklusiven und gemütlichen Charakter, der zum Verweilen einlädt.

Klarheit, Gemütlichkeit und Design im Einklang mit der Natur wurden belohnt.

2009 wurde das 4 Sterne Superior Sonne Lifestyle Resort mit dem Vorarlberger Holzbaupreis in der Kategorie "Mischbauweise" ausgezeichnet. Hauptaugenmerk der Auszeichnung: Architektur, Handwerk, Holzbautechnologie und Nachhaltigkeit. Die erfolgreiche Einbindung in die Dorfstruktur, der respektvolle Umgang mit der Natur entlang des Mellenbaches, die klare Formensprache und die authentische, unprätentiöse Architektur waren die ausschlaggebenden Kriterien, die die Jury des Vereinsvorarlberger holzbau_kunst überzeugten. Die Zeitschrift Gewinn urteilt: "Bernd Frick und Richard Winkel haben hier die Formensprache moderner Architektur mit dem Originalstil des alten Bregenzerwälder Stammhauses zu einer außergewöhnlichen Design-Spannung verbunden."

Schmankerln und "besondere" Produkte aus der Region im Hotelshop

Wer noch tiefer in die Region eintauchen möchte und kulinarische Schmankerl, sowie handgefertigte Produkte aus Vorarlberg kennen und lieben lernen möchte, der ist im hauseigenen Shop sehr gut aufgehoben. Hier wird einheimischen Hobby-Handwerkern/innen und Künstlern die Möglichkeit geboten, "besonndere" Werke zur Schau zustellen und selbstverständlich auch der Gaumen belohnt - Marmelade, Schnäpse und Liköre aus der eigenen Produktion sorgen für ein kulinarisches Verwöhnprogramm.

"Dieser Shop sollte etwas „besonnderes“ sein, ein Ort, der den Besonderheiten, die der Bregenzerwald und Vorarlberg zu bieten haben Raum gibt." So die Direktorin Natalie Läßer. Kein Wunder, das Gäste aus Nah und Fern die naturverbundene, gemütliche und luxuriöse Atmosphäre schätzen und lieben. 

Über das Sonne Lifestyle Resort Bregenzerwald mit Wälder-Spa

Das 4 Sterne Superior Sonne Lifestyle Resort in Mellau vereint bodenständigen Luxus mit Wellness auf höchstem Niveau: Das moderne Resort, nur für Erwachsene, lockt mit zeitgenössischer Eleganz und alpiner Gemütlichkeit. Vorallem die traumhafte Lage, umgeben von einem herrlichen Bergpanorama, macht das Sonne Lifestyle Resort zu einem Refugium im Bregenzerwald. Modern interpretierte, regionale Küche und ein 1.500 Quadratmeter großer, sonnengefluteter Spa-Bereich mit Massageliegen, verschiedenen Saunen, Dampfbädern, Schwimmbad und einem herrlichen Gartenpool sorgen für viele genussvolle Stunden.


Weitere Informationen unter 
www.sonnemellau.com

 

Zwischen dem 22. September und 7. Oktober 2019 unternimmt der renommierte tibetische Mönch und Gelehrte Geshe Chaphur eine Reise nach Thailand und Laos, um den Gästen der Aman Resorts seinen traditionellen Pfad zur seelischen und körperlichen Selbstheilung aufzuzeigen. Während der einwöchigen Retreats werden Gäste in die althergebrachte Lehre des tibetischen Yoga eingeführt, auch bekannt als Keksel. Anhand einer Serie von Übungen, die Atem, Klang und Bewegung kombinieren, lernen die Teilnehmer innere Hindernisse, die von einer physischen Erkrankung oder einem starken emotionalen Ungleichgewicht rühren, zu erkennen und zu überwinden. Von Haus aus als Orte der Ruhe und Harmonie konzipiert, regen sowohl das Amanpuri als auch das Amantaka zur Selbstentfaltung vor einer inspirierenden Kultur- und Naturkulisse an.

„Aman“ bedeutet schließlich „Frieden“, und wie sich erneut an dieser Initiative mit dem tibetischen Meister der spirituellen Bön-Tradition, Geshe Chaphur Rinpoche zeigt, ist der Name Programm. Mit ihm zusammen dürfen Gäste in die auf den fünf Elementen – Feuer, Wind, Raum, Wasser und Erde – begründete tibetische Medizintheorie eintauchen und erfahren, wie diese ihren Ausdruck in den Vitalorganen und emotionalen Gefühlswelten findet. Die Praxis des Keksel Yoga entspricht der Dzocgchen Tradition und wurde von Zhang-Zhung Nyen Gyu über Generationen hinweg in seiner reinsten, unveränderten Form mündlich überliefert. Die Übungen, die Meditation und Bewegung verbinden, bieten eine leicht zu erlernende und gleichermaßen effiziente Methode um einen anhaltenden Zustand des Friedens und der Freiheit von negativen Emotionen herbeizuführen. 


Geshe Chaphur Rinpoche

Der aus dem östlichen Tibet stammende Geshe Chaphur wurde bereits als Junge von Seiner Eminenz Bon-Gya Rinpoche und anderen hochgestellten Lamas als Reinkarnation des großen Meisters Chaphur Phuntsok Wangyal Rinpoche anerkannt. Seinen Geshe Titel erhielt er im Jahre 2008 von der Menri Monastery, dem Haupt-Kloster der Bön-Schule. Geshe Chaphur erkannte die akute Relevanz seiner Lehre und der daraus resultierenden Praxis des Keksel angesichts der Schnelllebigkeit und Hektik moderner Gesellschaften und reist mittlerweile um die ganze Welt, um auch andere daran teilhaben zu lassen. 


Die tibetische Lehre

In den einwöchigen Retreats im Amanpuri (22. – 29. September 2019) und Amantaka (29. September - 7. Oktober 2019) begleitet Geshe Chaphur die Gäste durch den gesamten Tag. Dieser beginnt mit Atemübungen zur Entfachung des inneren Feuers (Tumo), setzt sich am Morgen und am Nachmittag jeweils mit Keksel Yoga Stunden fort und endet mit Meditation und Chanten. Jeden Tag wird der Schwerpunkt auf eine der Säulen des traditionellen Heilsystems der fünf Elemente gesetzt, die ihre Entsprechung wiederum in jeweils fünf körperlichen und spirituellen Themengebieten finden. Sowohl im Amanpuri als auch im Amantaka werden die Gäste bei Ankunft mit einer erdenden Massagetherapie eingestimmt und können im Laufe des Retreats weitere begleitende Behandlungen in den Aman Spas auf Wunsch wahrnehmen.

 


Die Rückzugsorte 

Das nicht von ungefähr als „Ort des Friedens“ getaufte Flaggschiffhaus Amanpuri liegt abgeschieden an den Ufern der Andamanensee an der Westküste Phukets und besticht als Oase der Ruhe mit authentischem Thai-Kolorit und einem holistischen Wellness-Programm. Der zweite Schauplatz des Retreats befindet sich zwischen den Flussufern des Mekong und des Khan in Luang Prabang, der spirituellen Hauptstadt Laos‘, die zum Unesco-Weltkulturerbe zählt. Französischer Kolonialstil bringt einen Hauch historische Eleganz in das zeitgenössische Ambiente des nur 24 Suiten umfassenden Amantaka, das - umgeben von buddhistischen Tempelanlagen und heiligen Stätten - kaum einen passenderen Rahmen für eine besinnliche und heilsame Selbsterfahrung bilden könnte.

Amanpuri: 22. - 29. September 2019

aman.com/resorts/amanpuri/exclusives/keksel-retreat

Amantaka: 29.September - 7. Oktober 2019

aman.com/resorts/amantaka/exclusives/keksel-retreat

Preis ab 1.750 EUR pro Person und pro Nacht. ***

*** Das Tibetan Keksel Yoga Retreat umfasst: Unterkunft im Amanpuri oder Amantaka, eine 90-minütige „Aman Grounding Massage“ bei Ankunft, täglich 60-minütige Atemübungen, zweimal täglich 90-minütige Keksel Yoga Trainingsstunden und 60-minütige Abendmeditation mit Geshe Chapur Rinpoche, Vollpension und Flughafentransfers.

Reserviert werden können die Plätze ab sofort bei Amanpuri unter +66 76 324 333 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und im Amantaka unter +856 71 860 333.



Wenn die Tage kürzer und das Wetter unbeständiger wird, ist endlich wieder Zeit für ausgiebige Wellnesswochenenden: Im Mirabell Dolomiten Wellness Hotel werden Erholungssuchende, denen der Sinn nach Wohlbefinden für Körper und Geist steht, im kommenden Herbst fündig. Der 1.600 Quadratmetergroße Aurora Spa des Fünf-Sterne Hotels im Südtiroler Olang lockt Gäste mit seinem Alpine Ayurveda Konzept im Einklang mit der Natur: Der ganzheitliche Ansatz verbindet die traditionell-indische Heilkunst mit der ursprünglichen Naturkraft der Dolomiten und sorgt für neue Energie und Ausgeglichenheit in Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit. Ein langes Wellnesswochenende im Mirabell Dolomiten WellnessHotel mit drei Übernachtungen und einer Alpine Ayurveda Detox & Relax-Behandlung sind im Herbst ab 551 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar.


Sprudelndes Quellwasser, klare Bergluft und die Heilkraft heimischer Kräuter und Pflanzen wie Arnika oder Zirbelkiefer – die alpine Bergwelt der Dolomiten ist eine natürliche Kraftquelle. Kombiniert mit dem alten Heilwissen des Ayurveda, der ältesten Gesundheitslehre der Welt, bildet sie die beiden Säulen der Wellnessphilosophie des Aurora Spa im Mirabell Dolomiten Wellness Hotel in Olang. Einwesentlicher Bestandteil des Alpine Ayurveda ist die Entschlackung, sowohl auf körperlicher als auch auf seelischer Ebene. Deshalb hält das umfangreiche Spa-Menü neben wohltuenden ayurvedischen Massagen und Beauty-Behandlungen auch eine Reihe von Detox-Anwendungen bereit. Abgerundet wird das Detox-Konzept durch die LOGI-Ernährungsmethode, bei der hauptsächlich Obst, Gemüse und eiweißreiche Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen.


Gerade im Herbst, wenn so mancher noch mit Wehmut an die warmen Sommermonate zurückdenkt, lockt ein Wellnesswochenende in alpiner Atmosphäre. Das Mirabell Dolomiten Wellness Hotel bietet dazu Long Weekend Angebote für ein paar erholsame Tage für Körper und Seele vor der kalten Jahreszeit. An allen Wochenenden von 24. bis 27. Oktober sowie 7. November bis 8. Dezember 2019 genießen Gäste ein langes Wellnesswochenende mit drei Übernachtungen sowie einer Alpine Ayurveda Detox & Relax-Behandlung mit Räucherritual, Heilsteinen und warmem Kräuteröl oder entgiftende Lehmpackungen ab 551 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Weitere Informationen zum Angebot und Reservierung auf www.mirabell.it.

Hintergrund:

Das Fünf-Sterne Mirabell Dolomiten Wellness Hotel in Olang/Südtirol steht mit seinen 55 Zimmern und Suiten für Südtiroler Gastfreundschaft sowie für exklusive Wellness- und Gaumenerlebnisse. Die haubenprämierte Gourmetküche unter der Leitung von Chefkoch Ulrich Plankensteiner garantiert regional-mediterrane Gaumenerlebnisse vor wunderschöner Kulisse. In Harmonie mit der Natur begrüßt der Aurora Spa die Gäste des Wellnesshotels auf 1.600 Quadratmetern mit einem vielfältigen Angebot an Beauty-Anwendungen. Das Herzstück des ersten Fünf-Sterne-Hauses der Ferienregion Pustertal, das zu den Belvita Hotels gehört, sind ayurvedische Behandlungen, die auch von speziellen Menüs begleitet werden. Dank seiner Nähe zum Kronplatz, Südtirols Skiberg Nummer 1, sowie zu den Dolomiten, die seit 2009 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören, ist das Fünf-Sterne-Haus sommers wie winters ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Outdoor-Aktivitäten.

Fotos: © Hannes Niederkofler


In der heutigen Zeit kommt bei vielen Menschen eines 
zu kurz: Sich bewusst Zeit für sich selbst nehmen, sich auf seine innere Ausgeglichenheit fokussieren. Wo geht dies besser als auf Reisen? Der Abenteuerreiseveranstalter Flash Pack stellt sechs einzigartige Wellnesstrips weltweit vor, Quality-Time garantiert: Von Wine tastings in der Toskana über Yogasessions vor dem Atlasgebirge bis zu einem entspannenden Aufenthalt auf einer Privatinsel in der Adria.

Entspannung in Marrakesch

Marokko ist ein vielseitiges Ziel, welches die perfekte Kombination aus Entspannung, Kulinarik und Kultur 
bietet. Alleine in Sachen Yoga kann man in Marokko viel Neues lernen, insbesondere hinsichtlich Vinyasa- und Yin-Yogatechniken – perfekt, um sich auf sich selbst zu konzentrieren. Die marokkanische Küche ist international für ihre unzähligen Gewürze bekannt. Um möglichst viel über die besten Gewürze und andere lokale Produkte zu lernen, gibt es designierte Kochkurse, die man auch im Rahmen einer Flash Pack Reise nach Marokko ausprobieren kann. Ein Highlight des Trips nach Marrakech ist ein Ausflug zum einzigartigen Jardin Majorelle.

Yoga, Kultur und Kulinarik in der Toskana

Die facettenreiche Toskana eignet sich hervorragend für eine kleine Auszeit vom stressigen Alltag: Leckere Weine, kulturreiche Städte, Thermalbäder und nicht zu vergessen ein wunderschönes Landschaftsbild. Start einer jeden Toskana-Reise ist Florenz – eine Stadt, die mit einem umfangreichen kulturellen Angebot, leckeren Trattorias und pittoresken Piazzas begeistert. Eines der Highlights dieser Flash Pack Reise ist übrigens eine Yoga-Session auf einer Dachterrasse mit Blick auf den Florenzer Dom am frühen Morgen – eine unvergessliche Kulisse. Allgemein kommt Yoga auf dieser Reise nicht zu kurz: So warten weitere Sessions auf einem Berggipfel am Morgen, sowie inmitten eines Weingutes zum Sonnenuntergang.

Kitesurfing & Yoga an der Westküste Afrikas

Abgelegen an der Atlantikküste Marokkos, wo die Sahara in den Ozean übergeht, befindet sich die Stadt Dahkla. Die Region ist bekannt dafür ein sehr beliebter Ort für Kitesurfer zu sein oder eben für diejenigen, die es lernen möchten. Die Gegend ist sehr naturbelassen, insofern eignet sie sich gut, um an derweitläufigen, abgelegenen Küste an intensiven Yogakursen teilzunehmen. Landschaftlich weiß Dakhla und Umgebung natürlich auch zu überzeugen: So bietet sich zum Beispiel ein Besuch auf Dragon Island an, die mit emeraldfarbenen Lagunen und strahlend weißen Sandstränden lockt.

Pure Entspannung auf einer kroatischen Privatinsel

Was klingt entspannender als ein Aufenthalt auf einer Privatinsel, die vom kristallblauen Wasser der Adria umgeben ist? Vor der Küste von Sibenik gelegen heißt die kleine Insel Obonjan auf ihre Gäste willkommen. Die Flashpacker kommen hier in den Genuss von zahlreichen Aktivitäten wie Kajakfahrten zu versteckten Buchten auf Inseln in der Umgebung, Massagetherapien und natürlich zahlreichen Yogasessions vor der wunderschönen Kulisse des blauen Meeres und der grünen Natur der Insel. Selbstverständlich kommenauch Kultur und Kulinarik nicht zu kurz: Auf der Insel Hvar locken nicht nur zahlreiche kleine Restaurantsmit leckereren kroatischen Köstlichkeiten auf die Flash Packer, sondern auch eine spannende Altstadt.

Naturerlebnisse an der Küste Marokkos

Marokko – ein mystisches Land mit einer vielfältigen Kultur und wunderschönen Natur. An der Westküstewarten die beiden Hafenstädte Essaouira und Taghazout darauf entdeckt zu werden, welche auchhervorragende Surf-Spots beherbergen. Ausführliche Yoga-Sessions, um sich voll und ganz auf seinen Körper zu konzentrieren gehören ebenso zum Tagesablauf. Selbstverständlich hat diese Reise auch kulinarisch viel zu bieten und das Beste ist: Einen Teil der lokalen Kochkunst kann man dank eines Kochkurses, bei dem man die besten lokalen Gewürzkombinationen ausprobieren kann, hautnah erleben.



Energietanken im Atlasgebirge

Durch die Vielseitigkeit des Landes kristallisiert sich Marokko immer mehr als perfekte Destination heraus,um die Batterien des Körpers wieder aufzuladen. Neben den pulsierenden Städten und weitläufigen Küsten,bietet sich auch das beeindruckende Atlasgebirge als Entspannungsort an. Neben Yoga-Sessions mit Blickauf die Täler, eignet sich das Gebirge auch für diverse Hiking-Touren, welche stets von einemunvergesslichen Ausblick begleitet werden.

Über Flash Pack

Flash Pack ist ein Spezial-Reiseveranstalter mit Fokus auf einzigartige Gruppen-Abenteuerreisen weltweit, die sich 
exklusiv an gleichgesinnte Alleinreisende zwischen 30 und 50 richten. Weitere Infos unter https://www.flashpack.com/de/

Bilder: Copyright © Flash Pack 

Toskana-Liebhaber aufgepasst: Fontelunga Hotel & Villas bekommt „Nachwuchs“! Im November 2019 eröffnet die traumhaft mediterrane Villen-Anlage Borgo 69 im Val di Chiana. Architektonisch ganz im romantisch rustikalen Stil und mit den Materialien der Region erbaut, liegt das neue Domizil zwischen den beliebten Orten Chianti, Siena, Cortona und Montepulciano, alle innerhalb von 30 Fahrminuten erreichbar, und 70 km entfernt von Florenz.

Die landschaftlich traumhafte Toskana zieht jährlich unzählige Touristen an, die die sanften Hügel mit den typisch hochgewachsenen Zypressen und den malerischen Dörfern in ihrer charakteristischen Bauart lieben. Auf Basis dieser traditionellen Wurzeln ist der Hotel- und Wohnkomplex Borgo 69, nahe dem idyllischen Dorf Pozzo, entstanden.
Das Resort fügt sich elegant in die Umgebung ein, denn viele der alten Ziegel von dem ursprünglichen 300 Jahrealten Gehöft, das dort einmal stand, wurden in die Neubauten integriert. So ist der traditionelle toskanische Baustil beibehalten worden und zugleich ein cooler zeitgemäßer Style entstanden.

Das Resort fügt sich elegant in die Umgebung ein, denn viele der alten Ziegel von dem ursprünglichen 300 Jahrealten Gehöft, das dort einmal stand, wurden in die Neubauten integriert. So ist der traditionelle toskanische Baustilbeibehalten worden und zugleich ein cooler zeitgemäßer Style entstanden.

Der kreative Kopf des Projektes, Philip Robinson, überdenkt dabei alles bis ins kleinste Detail und setzt es liebevoll um: Von lokalen Bautechniken, wie Fachwerkdecken, toskanischem Kunsthandwerk und Zimmerei bis hin zu den modernsten Beleuchtungstechniken, Medienausstattungen und Heizungssystemen wurde an alles gedacht, was sich selbst der anspruchsvollste Gast oder Käufer wünschen könnte. Das Hauptmerkmal des Projekts ist "die Mauer", eineüber 150 Meter lange Steinstruktur, die alle Einzelelemente der Anlage vom Eingang bis zum Infinity-Pool optischzusammenhält.

Das „Cantina-Style“ Restaurant La Bottega di Ines, eine Hommage an die leidenschaftliche Köchin und Mutter des Mitinhabers Paolo Kastelec, steht allen Bewohnern der zwölf verschiedenen Villen und Appartements offen, ebenso wie die Lounge-Bar und der Infinity-Pool. Mit diesem neuesten Projekt Borgo 69 macht sich das Fontelunga Hotel &Villas im Segment der Luxus-Reisen einen immer größeren Namen.
Gestaltet hat das gesamte Resort Philip Robinson, Mitinhaber des Fontelunga Anwesens. Robinson ist ein weltweit anerkannter Innenarchitekt, der früher auch Filmsets designte. Für das Projekt war es ihm besonders wichtig, dass die Bewohner der Villen und Appartements, die Landschaft in vollen Zügen genießen und erleben.
In der lieblich friedvollen Umgebung und der Gemeinschaft des Borgo 69 sollen sich die Gäste geborgen und ganz zuhause fühlen.

Schon für das etablierte Fontelunga Hotel & Villas war Philip als Architekt und Interior-Designer im Jahr 2000 
verantwortlich. Er ist besonders talentiert, eine perfekte Balance zwischen dem traditionellen und dem zeitlosen italienischen Stil zu finden und erschafft somit wunderschöne Orte, die sowohl praktisch, als auch stilistisch nicht zu übertreffen sind.

Jobs

Has no connect to show!