waldspa forsthofgut leogang

Naturhotel Forsthofgut auch 2019 unter den schönsten Wellnesshotels Europas

Auch in diesem Jahr hat das Naturhotel Forsthofgut im österreichischen Leogang wieder allen Grund zum Feiern: GEO Saison wählt das naturverbundene Hotel das zweite Jahr in Folge unter die Top drei der besten Wellnesshotels in Europa. Das renommierte Reisemagazin zeichnete in seiner aktuellen Ausgabe zum 13. Mal „Die 100 schönsten Hotels in Europa 2019“ mit Hilfe internationaler Juroren in zehn verschiedenen Kategorien wie Food, Design und Wellness aus. Das Naturhotel Forsthofgut, das im letzten Jahr in der Kategorie der Wellnesshotels siegte, darf sich auch diesmal über einen Platz auf dem Siegertreppchen freuen und belegt den dritten Platz. Die Jury aus 31 Experten lobte neben dem 3.800 Quadratmeter großen waldSPA vor allem die neue ForsthofgutKÜCHE. 

Modern-alpines Design, regionale ForsthofgutKÜCHE und Wellness vor imposantem Bergpanorama: Das Forsthofgut ist der ideale Ort für Ruhesuchende, Aktive und Familien, die den Alltag hinter sich lassen möchten. Hierfür erhält das naturverbundene Hotel im Reisemagazin GEO Saison bereits im zweiten Jahr in Folge den Titel als eines der schönsten Wellnesshotels in Europa. Grund für die erneute Auszeichnung ist allen voran Europas erster waldSPA, der mit vertikalem Indoor-Wald, Altholz-Außensauna am Wildgehege, einer Biosauna mit heimischen Bergkräutern und einem XL-Whirlpool am Waldrand besticht. Um auf die Bedürfnisse von kleinen und großen Wellness-Liebhabern einzugehen, gibt es einen Adults Only-Bereich sowie den Familienbereich waldWIRBEL. 

Neben dem Wellness-Angebot lobte die Jury insbesondere die neue ForsthofgutKÜCHE, welche im Sommer 2018 eingeführt wurde und verantwortungsvollen und gesunden Genuss in den Vordergrund stellt. Am verpackungsfreien Genussmarkt erwarten Gäste einzelne Marktstände wie eine Käserei mit lokalem Bio-Käse, eine Bäckerei mit hausgemachtem Brot oder das Blattwerk mit vielfältiger Obst- und Gemüseauswahl aus dem Nachbarort Saalfelden. Die Produkte stammen dabei nicht nur von benachbarten Lieferanten aus Leogang, sondern auch vom hoteleigenen Bergbauernhof. Nachhaltigkeit, fairer Handel sowie biologisch und ökologisch orientierte Landwirtschaft, aber auch das enge Vertrauensverhältnis zu den Partnern spielen für das naturverbundene Hotel eine ausschlaggebende Rolle. Für alle Speisen mit Zutaten aus einem Umkreis von maximal 50 Kilometern wurde eigens das Gütesiegel „R50“ entwickelt. Neben „Alpin“ und „Vegan“ stellt „Lokal“ eine der drei Genusslinien der ForsthofgutKÜCHE dar und verleiht traditionellen Gerichten einen modernen Twist.

dsc05722 carinarabeian aufgehellt

Über das Forsthofgut

Einst als Forstwirtschaftsbetrieb und kleine Pension geführt, gilt das traditionsreiche Haus heute als Inbegriff für Naturverbundenheit, Heimatliebe, Ruheort und idealer Ausgangspunkt, um in die Leoganger Bergwelt einzusteigen. Mit viel Herzblut und Liebe zum Detail führen Gastgeber Christina und Christoph Schmuck das traditionsreiche Haus. 102 Zimmer und Suiten, viele davon mit atemberaubendem Bergpanorama, erstrahlen in alpinem Design mit modernen Elementen. Ruhesuchende entfliehen dem Alltag im 3.800 Quadratmeter großen waldSPA, atmen bei einer Behandlung auf einer Waldlichtung tief durch oder ziehen ihre Runden im Bio-Badesee. Kleine Gäste kommen den heimischen Tieren im Pinzgauer miniGUT, dem hauseigenen kleinen Bauernhof, näher. Mit seiner exponierten Lage am Fuße der Leoganger Steinberge ist das Forsthofgut der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten wie Skifahren, Wandern oder Mountainbiken. Weitere Informationen unter www.forsthofgut.at.

Jobs

Has no connect to show!