Bergwaldprojekt

Freiwillige für das Bergwaldprojekt gesucht!

Die nächste Projektwoche startet am 12. März und findet in Trin GR statt. Anmeldungen bitte bis zum 6. März bei mir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 081 650 40 42.

Info über das Projekt

Die ursprüngliche Form und der Kern des Bergwaldprojektes! 1987 fand in Malans, Kt. Graubünden der erste einwöchige Einsatz statt. Motto: Alle reden vom Wald, wir gehen hin! Die Teilnehmenden werden von erfahrenen Projektleitenden und vom lokalen Forstdienst betreut. Das Projekt dauert von Sonntagnachmittag bis Samstagvormittag. Teilnahme möglich für Männer und Frauen von 18 bis 88 Jahre.
Etwas Besonderes ist das Projekt Winterwald. Denn der Bergwald macht keine Winterferien! Die Schneedecke schützt den Wald, kann aber auch zerstörerisch wirken. Jungwaldpflege mit Axt und Handsäge stehen im Zentrum. Zudem findet eine eintägige Exkursion zur Wirkung des Schnees im Bergwald statt.

Dioe Termine können unter folgendem Link eingesehen werden.
Jahresprogramm 2017

Einsatz

Ein typischer Bergwaldprojekt-Einsatz ist kein Ferienjob für Langschläfer und könnte so aussehen: Gruppengrösse zwischen 10-25 Teilnehmenden. Am Sonntagnachmittag: Anreise, Fussmarsch zur Unterkunft (das Gepäck wird meist mit Fahrzeugen transportiert), Einrichten, Diavortrag und Vorstellungsrunde. Von Montag bis Freitag: Aufstehen um 6 Uhr, nach dem währschaften Morgenessen arbeiten im Bergwald. Dazu gehört eine forstliche, halbtägige Exkursion genauso wie die Unterstützung der Köchin beim Aufräumen und Abwaschen. Ende der Woche Unterhalt der Werkzeuge und Reinigen der Unterkunft, Abschlussrunde. Rückreise am Samstagmorgen.

Unterkunft

Der Grossteil der Unterkünfte sind einfache Alp- und Forsthütten oder Gruppenunterkünfte. Sie sind abseits gelegen und oft ohne Strom und Warmwasser. Zum Teil ist die Übernachtung im Zelt notwendig. In den komfortableren Unterkünften mit Gruppenzimmern (4-20-Bett) hat es meistens Strom sowie auch Duschen.

Verpflegung

Möglichst Bio- und regionale Produkte, wenig Fleisch! Am Mittag gibt es eine auf dem Feuer zubereitete Suppe im Wald.

Ausrüstung

Zur Grundausrüstung gehören dem Bergwetter angepasste, warme Kleidung mit Ersatz für Regentage. Zwei Paar hohe Bergschuhe mit guter Profilsohle sind unerlässlich, ebenso ein guter Regenschutz, Schlafsack, Taschenlampe und Thermosflasche.

Dieser Einsatz ist für die Teilnehmenden kostenlos.

Quelle: www.bergwaldprojekt.ch/de/teilnehmen/freiwilligenarbeit-bergwald.php

Jobs

Countermanager (m/w) in Vollzeit

05.11.2016

benefit
LVMH Parfums & Kosmetik Deutschland GmbH
Frau Lara Schumacher
Deutschland
...

Spa Manager/in

Trainer (m/w) Institute & Spa

24.05.2017

CLARINS Institute & Spa
Trainer (m/w) Institute & Spa für Deutschland Mitte/Süd

...

Trainer/in